2018 im Zeichen Bergmans

Am 14. Juli wäre Ingmar Bergman 100 Jahre alt geworden. Seine Heimat und die ganze Welt feiert, und das Filmpodium stimmt ein in die Festfreude.

mmw_seventh_seal

Das Filmpodium der Stadt Zürich ist nämlich nur eines von 119 Kinos oder Kulturveranstaltern weltweit, die 2018 Events und Retrospektiven zum Werk des legendären schwedischen Regisseurs veranstalten. Sollten Sie in nächster Zeit also nach Stockholm, Hong Kong, New York oder Frankfurt (u.a.) reisen, lassen Sie sich auf der spannenden Webseite, die für diese «Festspiele» entstanden ist, inspirieren.

Sie bleiben Zuhause in der Schweiz und möchten trotzdem tiefer in das «Universum Bergman» eintauchen? Auf derselben Webseite finden Sie ausgewählte Aufsätze, Interviews, Links und Illustrationen rund um seine Filme, sein Leben und sein Vermächtnis.

Sehr zu empfehlen sind auch die vielen witzigen und intelligenten Parodien, die über den Regisseur und seine Filme entstanden sind. Beispielsweise der Oscarnominierte Kurzfilm De Düva (1968) oder die Silent Strawberries von den Muppets:

Wer den Film oder die dazugehörige Serie Trespassing Bergman (6 x 45 Minuten) im Filmpodium verpasst hat (Spieldaten in der Lounge: 7.7. // 16.7. // 27.7.; Eintritt frei), kann alle sechs Folgen hier via Video on Demand nachschauen.

Zu guter Letzt für alle Zürcher Bergman-Fans: Der eindrückliche neue Dokumentarfilm Searching for Ingmar Bergman von Margarethe von Trotta und Felix Moeller läuft ab dem 19. Juli im Kino Kosmos.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *