DAS ERSTE JAHRHUNDERT DES FILMS: 1967 & 1977

bonnie-and-clyde_1

Mit Mike Nichols’ The Graduate und Bonnie and Clyde von Arthur Penn kündigt sich 1967 New Hollywood an, während D. A. Pennebaker mit Don’t Look Back dem kürzlich mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichneten Bob Dylan ein ambivalentes Porträt widmet und damit einen Klassiker des Direct Cinema schafft. In Frankreich arbeitet Jacques Tati parallel zur Nouvelle Vague am eigenen Universum; von der Moderne fasziniert und ihr gegenüber gleichzeitig kritisch eingestellt, treibt er sein ironisches Spiel mit Play Time auf die Spitze. Zuvor eher für klaustrophobische Charakterstudien bekannt, wagt sich Roman Polanski mit The Fearless Vampire Killers erfolgreich ins Komödienfach. Heimlich unter der Militärdiktatur in Brasilien gedreht, wurde Glauber Rochas Terra em transe in Cannes sowie Locarno ausgezeichnet und beeinflusste das brasilianische Cinema novo nachhaltig.

Zehn Jahre später behandelt Andrzej Wajda mit Der Mann aus Marmor die stalinistische Zeit in Polen und kommentiert in seinem selbstreflexiven Film gleichzeitig die politische Gegenwart von 1977. Während Wim Wenders’ Erfolg mit Der amerikanische Freund bis in die USA ausstrahlte und Francis Ford Coppola auf den jungen Regisseur aufmerksam machte, hatte sich Luis Buñuel eigentlich bereits aus dem Filmgeschäft zurückgezogen, um dann mit Cet obscur objet du désir seinem Werk noch einen letzten grossen Film hinzuzufügen. Dem Horror widmen sich in unterschiedlicher Weise Dario Argento und David Lynch: Der italienische Regisseur liefert mit seinem Film Suspiria über brutale Vorkommnisse in einer deutschen Ballettschule einen Klassiker des italienischen Giallo, und mit Eraserhead prägt Lynch seine unverwechselbare Form von beklemmendem Surrealismus.

  • Le samouraï, Jean-Pierre Melville (F)

Weitere wichtige Filme von 1967
Rebellion (Joi-uchi) Masaki Kobayashi, J
Die Roten und die Weissen (Csillagosok, katonák) Miklós Jancsó, Ungarn/UdSSR
Der Feuerwehrball (Hoří, má panenko) Miloš Forman, ČSSR/I
Le samouraï Jean-Pierre Melville, F
Branded to Kill (Koroshi no rakuin) Seijun Suzuki, J
Belle de jour Luis Buñuel, F/I
The Jungle Book Wolfgang Reitherman, USA
Markéta Lazarová František Vláčil, ČSSR

  • Annie Hall, Woody Allen (USA)

Weitere wichtige Filme von 1977
Star Wars George Lucas, USA
Annie Hall Woody Allen, USA
Una giornata particolare Ettore Scola, I/Kanada
Die Jäger (Oi kynigoi) Theo Angelopoulos, Griechenland
Elisa, vida mía Carlos Saura, Spanien
Close Encounters of the Third Kind Steven Spielberg, USA
The Duellists Ridley Scott, GB
Hausu (House) Nobuhiko Obayashi, J

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *