Das erste Jahrhundert des Films: 1983

Nostalghia (Andrej Tarkowskij, Italien 1983)

Aus dem kommerziellen Kino der frühen achtziger Jahre ist Videodrome gewuchert: In einer faszinierenden Mischung aus Kunst und Trash, Körperhorror- und Medientheorien zeigt David Cronenberg einen Alptraum, in dem filmische Fiktionen und Realität untrennbar ineinander verschmelzen. Nicht nur ein emblematischer Film des VHS-Zeitalters, sondern ein prophetischer Kultklassiker, den man heute mit ganz anderen Augen sieht als noch vor dreissig Jahren, als er an den Kinokassen gnadenlos floppte. Weitere Auswüchse der Moderne werden in Monty Python’s The Meaning of Life ins Visier genommen: für die einen der Film mit den ekligsten, für die anderen mit den lustigsten Episoden der Filmgeschichte – wer allerdings jemals die urkomische Szene mit dem Pfefferminzbonbon gesehen hat, wird sie nie wieder vergessen. Unbestreitbar ist dagegen die bewegende Intensität von Shohei Imamuras Die Ballade von Narayama, an dessen Ende eine alte Frau im Weiss des Schnees verschwindet – auch dies ein Bild, das sich in unserem Gedächtnis einbrennt; oder die Schönheit der Bilder von Andrej Tarkowskis Nostalghia, die man wie einen Traum im Kopf behält; oder die erschreckende Aktualität von Gregory Navas El norte, dem Film über das Schicksal guatemaltekischer Einwanderer in die USA, das sich so auch heute noch jeden Tag wiederholt.

  • À nos amours (Maurice Pialat, F)
  • Breathless (Jim McBride, USA)
  • Carmen (Carlos Saura, Spanien)
  • Crime and Punishment (Aki Kaurismäki, Finnland)
  • Danton (Andrzej Wajda, F/Polen)
  • E la nave va (Federico Fellini, I)
  • El Sur (Victor Erice, Spanien)
  • Le bal (Ettore Scola, I)
  • Makioka Sisters (Kon Ichikawa, Japan)
  • Merry Christmas, Mr. Lawrence (Nagisa Oshima, Jap/GB)
  • Mortelle randonnée (Claude Miller, F)
  • Pauline à la plage (Eric Rohmer, F)
  • Péril en la demeure (Michel Deville, F)
  • Return of the Jedi (Richard Marquand, USA)
  • Rumble Fish (Francis Ford Coppola, USA)
  • Scarface (Brian De Palma, USA)
  • The King of Comedy (Martin Scorsese, USA)
  • Zelig (Woody Allen, USA)

Weitere wichtige Filme von 1983

À nos amours (Maurice Pialat, F)
Breathless (Jim McBride, USA)
Carmen (Carlos Saura, Spanien)
Crime and Punishment (Aki Kaurismäki, Finnland)
Danton (Andrzej Wajda, F/Polen)
E la nave va (Federico Fellini, I)
El Sur (Victor Erice, Spanien)
Makioka Sisters (Kon Ichikawa, Japan)
Merry Christmas, Mr. Lawrence (Nagisa Oshima, Japan/GB)
Mortelle randonnée (Claude Miller, F)
Pauline à la plage (Eric Rohmer, F)
Return of the Jedi (Richard Marquand, USA)
Rumble Fish (Francis Ford Coppola, USA)
L’argent (Robert Bresson, F)
Le bal (Ettore Scola, I)
Péril en la demeure (Michel Deville, F)
Scarface (Brian De Palma, USA)
The King of Comedy (Martin Scorsese, USA)
Zelig (Woody Allen, USA)

Ein Gedanke zu „Das erste Jahrhundert des Films: 1983

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.