Das erste Jahrhundert des Films: 1993

Jurassic Park (Steven Spielberg, USA)

Wie Roger Ebert, der erst kürzlich verstorbene Kritikerpapst, treffend bemerkte, war das Jahr 1993 ein «Annus mirabilis» der Filmbranche: Aus welchem Grund auch immer kam in diesem Jahr ein aussergewöhnliches Werk nach dem anderen auf die Leinwand. Die Filmemacher gaben sich so experimentierfreudig wie in den goldenen Zeiten der siebziger Jahre und waren stilbildend für diverse Filmgenres. So definierte etwa Chen Kaige mit seinem grossartigen Farewell My Concubine über die jüngere Geschichte Chinas das chinesische Epos; Harold Ramis schuf mit seiner virtuosen Komödie Groundhog Day die Basis für all die uns bis heute verfolgenden «messing with time»- Filme; und Steven Spielbergs Urzeit-Thriller Jurassic Park liess in einer Mischung aus Puppen, Animatronics und computergenerierten Bildern die Dinosaurier wiederauferstehen und revolutionierte damit nicht nur das Fantasy-Kino, sondern setzte auch neue Massstäbe im Bereich der Spezialeffekte und Computertechnologie – und avancierte zum erfolgreichsten Film überhaupt, bis Titanic ihn vom Spitzenplatz verdrängte. Doch, einmal entfesselt, bevölkern diese urzeitlichen Kreaturen noch immer unsere Kinolandschaft, nach der letztjährigen 3D-Version mindestens noch bis ins Jahr 2015, wo uns Jurassic Park 4 zum Staunen bringen soll. Ein Filmjahrgang also, den unser kulturelles Gedächtnis so schnell nicht mehr los wird.

  • 32 Short Films about Glenn Gould (François Girard, Kanada)
  • Caro diario (Nanni Moretti, Italien)
  • Dazed and Confused (Richard Linklater, USA)
  • Kalifornia (Dominic Sena, USA)
  • La ardilla roja (Julio Medem, Spanien)
  • Naked (Mike Leigh, GB)
  • Philadelphia (Jonathan Demme, USA)
  • Schindler’s List (Steven Spielberg, USA)
  • Short Cuts (Robert Altman, USA)
  • Smoking/No Smoking (Alain Resnais, Frankreich)
  • Sonatine (Takeshi Kitano, Japan)
  • The Age of Innocence (Martin Scorsese, USA)
  • The Blue Kite (Lan feng zheng) (Zhuangzhuang Tian), China/Hongkong
  • The Nightmare before Christmas (Henry Selick, USA)
  • The Piano (Jane Campion, Australien)
  • The Puppetmaster (Hou Hsiao-hsien, Taiwan)
  • The Remains of the Day (James Ivory, GB/USA)
  • The War Room (D. A. Pennebaker, USA)
  • The Wedding Banquet (Ang Lee, Taiwan)
  • What’s Eating Gilbert Grape (Lasse Hallström, USA)

Weitere wichtige Filme von 1993

32 Short Films about Glenn Gould (François Girard, Kanada)
Caro diario (Nanni Moretti, Italien)
Dazed and Confused (Richard Linklater, USA)
Kalifornia (Dominic Sena, USA)
La ardilla roja (Julio Medem, Spanien)
Naked (Mike Leigh, GB)
Philadelphia (Jonathan Demme, USA)
Schindler’s List (Steven Spielberg, USA)
Short Cuts (Robert Altman, USA)
Smoking/No Smoking (Alain Resnais, Frankreich)
Sonatine (Takeshi Kitano, Japan)
The Age of Innocence (Martin Scorsese, USA)
The Blue Kite (Lan feng zheng) (Zhuangzhuang Tian, China/Hongkong)
The Nightmare before Christmas (Henry Selick, USA)
The Piano (Jane Campion, Australien)
The Puppetmaster (Hou Hsiao-hsien, Taiwan)
The Remains of the Day (James Ivory, GB/USA)
The War Room (D. A. Pennebaker, USA)
The Wedding Banquet (Ang Lee, Taiwan)
What’s Eating Gilbert Grape (Lasse Hallström, USA)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.