Otamatone im Filmpodium

Am Dada-Abend im Filmpodium wurde unter anderem Hans Richters Film Vormittagsspuk aufgeführt, live vertont von MusikerInnen der ZHdK. Dabei kam ein Instrument zum Einsatz, das dadaistischer kaum sein könnte. Das Otamatone (natürlich ein japanisches Produkt) sieht aus wie eine Kreuzung zwischen einer Musiknote und einem freundlichen Riesenspermium und klingt wie der illegitime Spross eines Theremins und eines Kazoos. Wers nicht glaubt, findet hier eine exklusive Kostprobe: „Nessun’ dorma“ aus Puccinis Turandot, gespielt von Joachim Flüeler.

IN THE SPIRIT OF DADA

Heute um 20 Uhr spielt das paul taylor orCHestra im Kleinen Saal der Tonhalle Zürich. Das musikalische Abenteuer feiert den Geist von Dada mit neuen Kompositionen von Marc Kilchenmann, John Wolf Brennan, Paul Suits und Daniel Schnyder. Weitere Werke von Erik Satie, Edgard Varèse, John Cage und György Ligeti. Hier geht’s zur Veranstaltung. Live vertont wird u.a. auch René Clairs Entr’acte – der wiederum im Filmpodium zu sehen sein wird am Freitag, 17. Juni 2016 um 20.45 Uhr im Rahmen des Programms «Dada im Film». In Zusammenarbeit mit den Festspielen Zürich widmet das Filmpodium einen Abend dem Thema Dada im Kino.

entracte-1

“IN THE SPIRIT OF DADA” weiterlesen