Plakat: Hongkong Kino

Siegerplakat von Rebecca Wey, Elena Gabriel und Soraya Gaouaoua

In einer Kooperation zwischen Filmpodium und der ZHdK haben 2015 erstmals Studierende ein Plakat für eine Filmreihe entworfen. 

In unserer Plakatgalerie finden Sie eine Übersicht aller Gewinnerplakate sowie die besten Entwürfe, die es auf die Shortlist der Jury geschafft haben.

Die Aufgabenstellung für das Hongkong-Kino (Juli 2018): Das Hongkong-Kino der «Golden Years», von Martial-Arts-Klassikern der 80er-Jahre über Action- und Gangsterfilme bis zu subtilen Milieustudien von Ann Hui und der coolen Postmoderne von Wong Kar-wai in den 90er-Jahren bzw. bis zum «Handover» 1997.

Das Siegerplakat von Elena Gabriel, Soraya Gaouaoua und Rebecca Wey verwebt den lateinischen Schriftzug für Hong Kong mit den chinesischen Zeichen und evoziert das bunte Treiben und nächtliche Lichtgewimmel in der Grossstadt.

  • Entwurf von Pascal Hartmann und Sebastian Bayer

Editorial: Haben die sie nicht alle?

Sommer-Abo_1080

Wie bitte? Das Filmpodium widmet der Glanzzeit des Hongkong-Kinos eine grosse Retrospektive – ohne Chungking Express oder einen einzigen Film von John Woo? Da zeigen sie Hollywoodkomödien der Nachkriegszeit und verzichten auf Some Like It Hot? Sie feiern die Jahrhundertfilme von 1977, und weder Annie Hall noch Star Wars oder Close Encounters of the Third Kind sind dabei? Haben die sie nicht alle? „Editorial: Haben die sie nicht alle?“ weiterlesen